Die Vollblutspende dauert gerade mal 15 Minuten. Während Sie sich im Liegen entspannen, entnehmen wir Ihnen Blut aus der Armvene. Extra-Probenröhrchen gehen für Tests sofort ins Labor. So können wir sicher sein, dass mit Ihrem Blut alles in bester Ordnung ist.

Wie geht es nach der Spende weiter?

Sie ruhen sich noch 30 Minuten aus. In dieser Zeit bieten wir Ihnen Getränke zur Erfrischung und Zeitschriften zum Lesen an.

Wie oft kann man Blut spenden?

Ihr Körper bildet die roten Blutkörperchen rasch nach, so dass Männer schon nach neun Wochen, Frauen nach 13 Wochen wieder spenden können. Das bedeutet: Männer können bis zu sechs mal, Frauen bis zu vier mal im Jahr spenden. Für Ihre Gesundheit ist das nur vorteilhaft, denn Sie werden so ständig ärztlich überwacht.

Was machen wir mit Ihrem Blut?

Jede Blutspende wird in unserem Institut im HDZ NRW untersucht und weiterverarbeitet. Nach der Untersuchung wird es in die Einzelbestandteile aufgetrennt. Aus dem Spenderblut werden zwei Blutprodukte gewonnen: Erythrozyten-Konzentrat und gefrorenes Frischplasma.

Wie sicher sind Blutkonserven?

Wir testen Ihr Blut u. a. auf HIV, Hepatitis A, B und C sowie auf Syphillis. Wir können ganz genau feststellen, ob sich Viren im Blut befinden. Das ist nur ganz selten der Fall. Der Spender wird dann umgehend informiert und beraten.

Kostenlose Telefoninfo